Am 1. März 1989 wurde die Hufeland-Apotheke in Eckersbach E5 eingeweiht. 1. Leiter der staatlichen Einrichtung war Pharmazierat Helfried Pein. Herr Pein, sechs Pharmazie-Ingenieure, drei Apothekenfacharbeiter, eine Reinigungskraft und ein Hausmeister versorgten etwa 5.000 Bewohner des Neubaugebietes. Am 1. Dezember 1990 erwarb PhR Pein die Hufeland-Apotheke von der Treuhand.

Am 18. Dezember 1998 verstarb Pein nach kurzer schwerer Krankheit. Apothekerin Ines Pöhlmann übernahm die Apotheke.

Am 01. Mai 2004 zog die Apotheke von der Zeppelinstraße an den heutigen Standort in der Max-Planck-Straße und öffnet dort am 03. Mai wieder.

Frau Richter (geb. Pöhlmann) verkaufte die Apotheke am 31.12.2011 an Reinhard Groß, der die Hufeland-Apotheke als Filiale der Apotheke Eckersbach weiterführt.